Flughafenführung der Klasse 9c

Am 21.10.2008 nahm die Klasse 9c mit ihrem Klassenlehrer Herr Wilhelm an einer Führung am Flughafen Stuttgart teil. An diesem Tag, ein Dienstag in der ersten Projektwoche dieses Schuljahres, durfte man lange ausschlafen. Wir mussten erst gegen 12:00 Uhr um Bahnhof sein, um die S-Bahn zum Flughafen zu nehmen. Die Fahrt von Winnenden bis zum Flughafenbahnhof dauerte knapp eine Stunde.

Nach der Ankunft im unteren Bereich des Terminals Nr. 1 konnten wir uns über eine halbe Stunde frei in den vier Terminals am Flughafen bewegen. Nach dem jeder wieder am Treffpunkt war, gingen wir gemeinsam zum Ausgangspunkt unserer Führung in ein Gebäude gleich neben den Terminals. Herr Reich, der für die Führung verantwortlich war, begrüßte uns auch sofort. In einem großen Raum schauten wir uns einen Film über die Abfertigung eines Flugzeuges am Flughafen an. Und dann ging es schon los. Auf dem Weg zur Sicherheitskontrolle erläuterte uns Herr Reich die Parkmöglichkeiten und einige Besonderheiten des baden-württembergischen Landesairports. Unsere Rucksäcke konnten wir im Terminal 3 sicher unterbringen. Auch die Sicherheitskontrolle passierten wir ohne Probleme. Danach durften wir uns schon wie echte Passagiere fühlen. Herr Reich brachte uns zu den Gates. Wir gingen durch die Passagierschleuse und wurden in einen Flughafenvorfeldbus geleitet. Unsere Vorfeldtour hatte nun begonnen.

Vorbei an den Airbussen der Germanwings ging es in Richtung Flughafenfeuerwehr. Als wir nach kurzer Fahrt dort ankamen, konnten wir gerade den Rettungshubschrauber beim Start beobachten. Nach einer Erklärung über den Stuttgarter "Tower", übrigens der einzige in Europa, der außerhalb des Flughafens seinen Platz fand, ging es in die Fahrzeughalle der Feuerwehr. Interessiert bestaunten wir die Fahrzeuge der Flughafenfeuerwehr, die mit über 140km/ h im Ernstfall dem verunglückten Flugzeug zu Hilfe eilen können.

Nach kurzem Aufenthalt holte uns auch schon wieder der Vorfeldbus ab. Wir fuhren entlang der Wartungshallen wieder zurück zum Terminal. Dort schauten wir uns noch die Gepäckabfertigung an. Außerdem wurde uns gezeigt, wie es im Ankunftsbereich des Flughafens aussieht. Wir nahmen unserer Rucksäcke wieder in Empfang und machten uns auf den Weg zum S-Bahnhof.

Ein interessanter und lehrreicher Tag am Flughafen neigte sich dem Ende zu. Und schon saßen wir in der S-Bahn, die uns zurück nach Winnenden brachte.

Bericht und Fotos: Patrick Seifert

Zum Gedenken an
die Opfer des
11. März 2009

Weltethos-Schule

Bilingualer Zug

Comenius-Projekt

Friedensprojekte

 

 

Afrika-Projekt

Afrika-Spende